SAMR Modell: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Hochschuldidaktikwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „SAMR Modell der Digitalisierung von Lehre und Unterricht. Ein einfaches Stufenmodell, dass die Digitalisierung der Lehre in vier Stufen beschreibt: 1. Erse…“)
 
Zeile 3: Zeile 3:
 
Ein einfaches Stufenmodell, dass die Digitalisierung der Lehre in vier Stufen beschreibt:  
 
Ein einfaches Stufenmodell, dass die Digitalisierung der Lehre in vier Stufen beschreibt:  
  
1. Ersetzen: Man versucht Präsenz in Online zu übertragen: z.B. Live-Webinare.  
+
# Ersetzen: Man versucht Präsenz in Online zu übertragen: z.B. Live-Webinare.  
2. Erweiterung: Man ersetzt und nutzt einzelne verbesserte Techniken: 90 Minuten Vortragsaufzeichnung ohne weitere Features.Vorteil: Pausieren, nochmals hören etc.  
+
# Erweiterung: Man ersetzt und nutzt einzelne verbesserte Techniken: 90 Minuten Vortragsaufzeichnung ohne weitere Features.Vorteil: Pausieren, nochmals hören etc.  
3. Änderung: Beachtliche Neugestaltung von Aufgaben: z.B. [[Flipped classroom]], [[E-Portfolio]], [[Peer-Feedback]]
+
# Änderung: Beachtliche Neugestaltung von Aufgaben: z.B. [[Flipped classroom]], [[E-Portfolio]], [[Peer-Feedback]]
4. Neubelegung: Ganz andere Herangehensweise, z.B. [[Gamification]]
+
# Neubelegung: Ganz andere Herangehensweise, z.B. [[Gamification]]
  
 
[[category: E-Learning]] [[category: Hochschulentwicklung]]
 
[[category: E-Learning]] [[category: Hochschulentwicklung]]

Version vom 27. März 2020, 09:17 Uhr

SAMR Modell der Digitalisierung von Lehre und Unterricht.

Ein einfaches Stufenmodell, dass die Digitalisierung der Lehre in vier Stufen beschreibt:

  1. Ersetzen: Man versucht Präsenz in Online zu übertragen: z.B. Live-Webinare.
  2. Erweiterung: Man ersetzt und nutzt einzelne verbesserte Techniken: 90 Minuten Vortragsaufzeichnung ohne weitere Features.Vorteil: Pausieren, nochmals hören etc.
  3. Änderung: Beachtliche Neugestaltung von Aufgaben: z.B. Flipped classroom, E-Portfolio, Peer-Feedback
  4. Neubelegung: Ganz andere Herangehensweise, z.B. Gamification